Direkt zum Inhalt

News: Bakteriensporen weisen auf hohe Goldkonzentrationen im Untergrund

Das Bakterium Bacillus cereus könnte bei der Goldsuche helfen. Forscher der Ohio State University hatten im Umfeld von elf chinesischen Goldminen im Vergleich zu goldfreien Regionen doppelt bis dreifach höhere Konzentrationen der Bakterien in Sporenform gefunden. Hongmei Wang und ihre Mitarbeitern konnten zudem nachweisen, dass hohe Goldkonzentrationen die Sporenbildung fördern. Auf diese Weise schützen sich die Mikroorganismen vor dem in gelöster Form giftigen Gold. Der Nachweis dieser Sporen wäre im Vergleich zu herkömmlichen Analysemethoden weitaus preiswerter.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
pte
American Society for Microbiology 102nd General Meeting, Salt Lake City (19.-23.5.2002)

Partnervideos