Direkt zum Inhalt

Beobachtungstipp: Der Mond bedeckt Aldebaran am 29. Oktober 2015

Am späten Abend des 29. Oktober 2015 lässt sich eine Bedeckung des Sterns Aldebaran durch den Mond beobachten. Das Ereignis können Sie schon mit dem bloßen Auge verfolgen.
MondLaden...

Wenn sich der Mond am Abend des 29. Oktober 2015 gegen 19:30 Uhr MEZ vom Horizontdunst gelöst hat, dann steht er bereits in der südlichen Hälfte des weit ausgebreiteten, aber hellen Sternhaufens der Hyaden im Stier. In den folgenden Stunden können Sie unserem Trabanten bei seiner langsamen Wanderung durch den Tierkreis zusehen und mehrere hübsche Sternbedeckungen am Teleskop verfolgen. Der absolute Höhepunkt des Abends ist allerdings die Bedeckung des hellen Sterns Aldebaran. Abhängig vom Beobachtungsort verbleibt Aldebaran von etwa 22:50 bis 23:55 Uhr MEZ hinter dem Mond.

Die Bedeckung von Aldebaran durch den Mond (Übersichtskarte)Laden...
Die Bedeckung von Aldebaran durch den Mond | Mit einem Feldstecher lässt sich die Bedeckung des Sterns Aldebaran (Alpha) durch den Mond verfolgen. Rechts von ihm befinden sich die bereits durchquerten Hyaden. Die Bahn des Erdtrabanten (dunkelrot) verläuft gekrümmt. Ursache ist die Erdrotation, die den Mond aus der Sicht des Beobachters vor dem Sternenhintergrund verschiebt.

Von Deutschland aus gesehen läuft der Mond beinahe zentral über den 0,9 mag hellen, gelblich leuchtenden Hauptstern des Stiers hinweg – mit seinem hellen, östlichen Rand nähert er sich Aldebaran an. Allerdings ist die Vollmondphase erst gut zwei Tage her, weshalb der Eintrittspunkt noch sehr nahe an der hell beleuchteten Mondscheibe liegt. Und beim Austritt erscheint der Stern direkt am dunklen, westlichen Mondrand. Deshalb hilft ein Fernglas sehr dabei, dieses eigentlich schon mit bloßem Auge gut sichtbare Ereignis im Detail zu verfolgen. Der Einsatz eines Fotostativs verhindert zudem das störende Bildwackeln bei freihändiger Beobachtung, so dass ein ungehinderter Genuss garantiert ist.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos