Direkt zum Inhalt

News: Beobachtungstipp: Die Perseiden kommen wieder

In den kommenden Nächten können Sie – einen wolkenfreien Himmel vorausgesetzt – jede Menge Sternschnuppen erleben. Denn auch in diesem August huscht wieder der alljährliche Meteorschauer der Perseiden übers Firmament. Seine größte Aktivität erreicht er morgens am 13. August gegen sechs Uhr.
Perseid kreuzt den NordamerikanebelLaden...
Da ist allerdings schon die Dämmerung angebrochen. Sternfreunde sollten deshalb bereits in den Stunden davor zum Himmel schauen, um das Spektakel nicht zu verpassen. Blicken Sie zum Sternbild Perseus, das in den frühen Morgenstunden des 13. August hoch über dem östlichen Horizont steht. Die Perseiden-Meteore erscheinen am nördlichen Ende dieses Sternbilds und ziehen von dort aus ihre Bahnen am Himmel. Wenn Sie von einem dunklen Ort aus beobachten, können Sie bis zu hundert Sternschnuppen pro Stunde erblicken.

Die Perseiden-Meteore sind kleine Staubteilchen, die vom periodischen Kometen Swift-Tuttle stammen. Sie treten mit sechzig Kilometer pro Sekunde in die Erdatmosphäre ein und erscheinen uns meist als helle Sternschnuppen. Dass sich die Meteore jedes Jahr in der Augustmitte häufen, liegt daran, dass sich die Umlaufbahnen der Erde und des Kometen immer um den 12. August herum kreuzen. An diesem Tag durchstößt die Erde die Staubspur des Kometen und es treten besonders viele Partikel in ihre Atmosphäre ein.

In diesem Jahr ist der Meteorschauer besonders gut zu sehen, weil er bei Neumond auftritt. Es steht also kein heller Erdtrabant am Himmel, der den Sternschnuppenregen mit seinem Licht überstrahlt.

FS

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos