Direkt zum Inhalt

News: Besseres Fleisch von glücklichen Kühen

Das Fleisch stressfreier Rinder ist qualitativ deutlich hochwertiger. Wie australische Wissenschaftler des Cooperative Research Centre for Cattle and Beef Quality herausfanden, bilden die Tiere bei Stress weniger Glykogen, welches seinerseits für den Abbau von Muskelgewebe nach dem Schlachten verantwortlich ist. Ist es nicht in ausreichender Menge vorhanden, bleibt das Fleisch zäh.

Die Forscher empfehlen deshalb den Rinderzüchtern, für eine möglichst ruhige Haltung ihrer Tiere zu sorgen. Zwar sei das Verhalten von Rindern etwa zur Hälfte genetisch vorbestimmt, Stress könne jedoch weitgehend vermieden werden, wenn die Tiere ähnlich wie Haustiere behandelt würden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte