Direkt zum Inhalt

News: Bestimmte Schwefelgase in der unteren Atmosphäre stark angestiegen

Der Anteil von Carbonyl-Sulfid, einer Verbindung von Sauerstoff, Kohlenstoff und Schwefel, ist nach der Industrialisierung in der unteren Atmosphäre um 25 Prozent angestiegen. Wissenschaftler konnten anhand von Proben aus einem Eiskern in der Antarktis somit nachweisen, dass Carbonyl-Sulfid nicht nur auf natürliche Weise, sondern aus aus Kohlenstoffdisulfiden entstehen kann, die bei zahlreichen industriellen Prozessen entstehen. Durch Oxidation von Carbonyl-Sulfiden bilden sich wiederum Sulfataerosole, welche die Ozonschicht schädigen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
American Geophysical Union
Geophysical Research Letters 10.1029/2002GL014796 (15.5.2002)

Partnerinhalte