Direkt zum Inhalt

Endeavour: Captain Cooks Schiff gefunden

Auf der Bark Seiner Majestät "Endeavour" machte Captain Cook seine erste große Entdeckungsreise in die Südsee. Fast 240 Jahre nach seinem unrühmlichen Ende wurde es wiederentdeckt.
Captain James CookLaden...

Unterwasserarchäologen sind überzeugt, das Wrack der Endeavour gefunden zu haben. Das Schiff, auf dem Captain James Cook zwischen 1768 und 1771 seine erste große Entdeckungsreise unternahm, liegt auf dem Grund der Bucht des Newport Harbor im US-Bundesstaat Rhode Island. Es wurde dort Archiven zufolge im Jahr 1778 unter dem Namen Lord Sandwich versenkt, gemeinsam mit zwölf anderen Schiffen. Die britische Marine wollte damit einen Angriff der Franzosen im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg abwehren.

Noch allerdings ist der Fund ein indirekter: Wie das Rhode Island Marine Archaeology Project (RIMAP) mitteilte, kenne man lediglich die Position der damals an neun Stellen versenkten Schiffe. Aus historischen Dokumenten gehe hervor, dass die Lord Sandwich ex Endeavour mit vier anderen Schiffen versenkt wurde. Diese Fünfergruppe hat RIMAP nun lokalisiert. Da jüngste Untersuchungen ergeben hätten, dass sie komplett erhalten sein dürfte, sind die Forscher überzeugt, auch Captain Cooks ehemaliges Gefährt entdeckt zu haben. Die Wahrscheinlichkeit liege "zwischen 80 und 100 Prozent".

Ein Nachbau der Endeavour im Hafen von SydneyLaden...
Ein Nachbau der Endeavour im Hafen von Sydney

In einem nächsten Schritt will die gemeinnützige RIMAP die Existenz aller fünf Wracks endgültig bestätigen. Dann müsse geklärt werden, welches Schiff welches sei.

Die Endeavour – mit vollem Namen His Majesty's Bark oder Ship Endeavour - hatte einen wenig glamourösen Beginn. Gebaut wurde sie 1764 als Kohlefrachter unter dem Namen Earl of Pembroke. Die British Navy suchte sich das Schiff wegen seiner Robustheit und seines geringen Tiefgangs aus, was ein Segeln in flachen Gewässern erlaubte. Nach der erfolgreichen Reise in den Pazifik wurde die Endeavour zu einem reinen Transportschiff zurückgebaut. Zuletzt soll sie unter dem Namen Lord Sandwich (beziehungsweise Lord Sandwich 2) hessische Söldner zu den Kriegshandlungen in New York transportiert haben, wie aus einem zeitgenössischen Bericht hervorgeht.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos