Direkt zum Inhalt

News: Cassini: Ankunft am 1. Juli

Nach einer langen Reise von rund sieben Jahren erreicht die Cassini-Huygens-Sonde am 1. Juli endlich ihr Ziel, den Ringplaneten Saturn. Um 04:36 MESZ zündet sie für 96 Minuten das Triebwerk, um ihre Geschwindigkeit um 626 m/s zu verringern und in eine Umlaufbahn um Saturn einzuschwenken. Um 6 Uhr MESZ erreicht Cassini mit einer Entfernung von 20 000 km über der Wolkendecke den kürzesten Abstand zum Herrn der Ringe. Kurz danach endet das Bremsmanöver.

Die Flugbahn ist nicht ohne Risiko, muss die Sonde doch zweimal durch die Ringebene. Sie durchquert sie in einer Lücke zwischen dem F- und G-Ring. Zum Schutz gegen eventuelle Ringpartikel benutzt sie die große Antennenschüssel als Schutzschild. In dieser Zeit kann sie deshalb keine Daten zur Erde übertragen. Cassini fliegt dann für eine Weile direkt oberhalb der Ringebene, um dann wieder durch die Lücke unterhalb der Ebene der Ringe abzutauchen. Nie wieder wird Cassini im Laufe der mehrjährigen Mission den Ringen so nahe kommen. Nach Brennschluss besteht deshalb die Gelegenheit, die Feinstruktur der Ringe im Detail zu untersuchen. >> Hans Zekl

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte