Direkt zum Inhalt

Saturn-Mission: Cassini-Huygens entdeckt zwei neue Saturn-Monde

Durchflug durch Saturns Ring
S/2004 S1 | Der neu entdeckte Saturnmond S/2004 S1 (siehe quadratische Markierung) umkreist den Ringplaneten.
Die europäisch-amerikanische Raumsonde Cassini-Huygens hat zwei bislang unbekannte Monde des Ringplaneten Saturn entdeckt. Die beiden Begleiter des Gasriesen mit den vorläufigen Namen S/2004 S1 und S2 hätten einen Durchmesser von drei und vier Kilometer, teilte die Nasa mit. Die kleinsten der bislang bekannten 31 Monde, die den zweitgrößten Planeten in unserem Sonnensystem umkreisen, maßen im Durchmesser mindestens zwanzig Kilometer.

S/2004 S2 | Der Saturnmond S/2004 S2 (siehe quadratische Markierung)
Die neu entdeckten Winzlinge befinden sich auf Umlaufbahnen, die zwischen den Saturnmonden Mimas und Enceladus liegen. Wissenschaftler vermuten, dass sich derart kleine Satelliten auch in den Lücken zwischen den Ringen des Saturns befinden. Die Existenz außerhalb der Ringe im Bereich der größeren Monde sei jedoch überraschend. Eigentlich hätten diese kleinen Objekte längst im Laufe der Jahrmilliarden durch die Kollision mit kleinen Kometen vernichtet werden müssen. Die Entdeckung der Monde deute nun darauf hin, dass solche Kometen im äußeren Sonnensystem seltener sind als bisher angenommen.

Bei einem der beiden neu entdeckten Himmelskörper könnte es sich zudem um ein Objekt handeln, das bereits vor 23 Jahren auf einem Bild der Raumsonde Voyager auftauchte (S/1981 S14).

Die Doppelsonde Cassini-Huygens war nach fast siebenjähriger Flugzeit und einer zurückgelegten Strecke von 3,5 Milliarden Kilometer am 1. Juli am Saturn angekommen. An dem europäisch-amerikanischen Gemeinschaftsprojekt arbeiten 260 Wissenschaftler aus den USA und 17 europäischen Ländern. Die vier Jahre lange Erkundung des Saturns und seiner Monde kostet mehr als drei Milliarden Dollar (2,45 Milliarden Euro).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte