Direkt zum Inhalt

Raumfahrt: China startet Raumstation Tiangong-2

Mit dem erfolgreichen Start der Raumstation Tiangong-2 am 15. September 2016 bereitet China seine permanente bemannte Präsenz im erdnahen Weltraum vor. Ab dem Jahr 2022 ist der Start einer modularen Raumstation geplant, die in ihren Ausmaßen und ihrem Aufbau an die ehemalige russische Station Mir erinnert.
Chinas erstes RaumstationstestmodulLaden...

Am 15. September 2016 um 16:04 Uhr MESZ errichtete die Volksrepublik China ihren zweiten "himmlischen Palast", als sie mit einer Rakete des Typs Langer Marsch 2 ihre Raumstation Tiangong-2 in die Erdumlaufbahn brachte. Tiangong-2 ist baugleich mit dem Vorgänger Tiangong-1, der im September 2011 gestartet wurde, weist aber im Inneren einige Verbesserungen auf. Derzeit befindet sich die rund zehn Meter lange und 8,6 Tonnen schwere Raumstation in einer Umlaufbahn in 380 Kilometer Höhe und wird auf Herz und Nieren geprüft. Sind diese Tests erfolgreich, so wird die Station durch Schubmanöver ihres Bordantriebs auf 393 Kilometer Höhe aufsteigen.

Tiangong-2 in der MontagehalleLaden...
Tiangong 2 in der Montagehalle | Mit einer Länge von rund zehn Metern ist Tiangong 2 eine recht kleine Raumstation. Ihre Dimensionen und die Form entsprechen dem Vorgänger Tiangong 1, der im September 2011 gestartet ist und zweimal von Astronauten Besuch erhielt.

Von Mitte bis Ende Oktober ist schließlich der Start des bemannten Raumschiffs Shenzhou-11 geplant, das zwei Astronauten, in der chinesischen Raumfahrt auch "Taikonauten" genannt, zur Station bringen wird. Sie sollen sich 30 Tage an Bord von Tiangong-2 aufhalten und dabei diverse Experimente im Bereich der Biologie, Physik und Weltraummedizin durchführen. Für April 2017 ist dann der Start eines automatischen Raumfrachters vorgesehen, der Treibstoff und Vorräte zur Station transportieren soll.

Tiangong-2 ist wie sein Vorgänger nur eine Teststation und dient der Vorbereitung des Starts einer großen modularen Raumstation, deren Konzept und Aufbau an die russische Raumstation Mir erinnern. Mit dem Start des Kernmoduls wird ab dem Jahr 2022 gerechnet.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte