Direkt zum Inhalt

News: Cholesterinwerte schwanken im Jahresverlauf

Die Blutfettwerte bleiben über das Jahr nicht konstant, sondern sind im Winter am höchsten und im Sommer am niedrigsten, berichten Ira Ockene von der Universität von Massachusetts in Worcester und ihre Kollegen. Menschen mit bereits hohen Cholesterinwerten sind dabei mehr von den Schwankungen betroffen als Personen mit niedrigen Gehalten. Insgesamt schwanken die Gehalte außerdem bei Frauen stärker als bei Männern.

Die Wissenschaftler hatten 517 gesunde Freiwillige, deren Cholesterinwerte im Mittel bei 222 Milligramm pro Deziliter Blut lagen, über ein Jahr lang alle drei Monate untersucht und dabei auch Daten zur sportlichen Aktivität, Ernährung, Lichtexposition und allgemeinem Verhalten aufgenommen. Bei den Männern stieg der Cholesteringehalt um durchschnittlich 3,9 Milligramm pro Deziliter Blut, wobei das Maximum im Dezember erreicht wurde; bei den Frauen kletterten die Werte um 5,4 Milligramm pro Deziliter Blut, mit dem Höchstwert im Januar. Als die Forscher je nach Jahreszeit die Zahl der Beteiligten ermittelten, die den Wert von 240 Milligramm Gesamtcholesterin pro Deziliter Blut überschritten (Grenze zwischen leicht und mäßig erhöhtem Cholesterinspiegel), lag der Anteil jener Betroffenen im Winter um 22 Prozent höher als im Sommer.

Die Forscher stellten fest, dass Schwankungen des Blutplasma-Volumens einen großen Teil der sich ändernden Werte erklären, die offenbar mit veränderten Temperaturkontrolle im Körper und Wechseln in den sportlichen Aktivitäten zusammenhängen.

Lesermeinung

2 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Archives of Internal Medicine 164: 863–870 (2004)

Partnervideos