Direkt zum Inhalt

News: Chromosom 7 entziffert

Das menschliche Chromosom 7 ist entziffert. Ein internationales Forschungsteam legte die mit 99,4 Prozent nahezu vollständige Sequenz des Chromosoms vor, das mit mehr als 153 Millionen Basenpaaren zu den größeren des menschlichen Chromosomensatzes gehört.

Die Forscher konnten 1150 Gene identifizieren sowie zusätzlich 941 so genannte Pseudogene, die nicht für Proteine codieren. Der Anteil doppelt vorliegender Sequenzen ist mit 8,2 Prozent überraschend hoch.

Auf dem Chromosom liegen wichtige Bereiche, die für Erbkrankheiten verantwortlich gemacht werden, wie die cystische Fibrose oder das Williams-Beuren-Syndrom, das durch den Verlust mehrere Genabschnitte verursacht wird und zu schweren Missbildungen führt.

Die Rohdaten des menschlichen Genoms sind seit 2001 bekannt. Neben Chromosom 7 sind bisher die Sequenzen der Chromosomen 14, 20, 21, 22 sowie des Y-Chromosoms veröffentlicht.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Nature 424: 157–164 (2003)

Partnerinhalte