Direkt zum Inhalt

News: Columbus in See gestochen!

Wider Erwarten hob die US-Raumfähre Atlantis 7. Februar im ersten Versuch ab. Die Wettervorhersagen für den Startplatz in Florida waren eigentlich zu schlecht, um im Falle eines Triebwerkversagens den Orbiter manuell zur Landebahn zu steuern.
Die Raumfähre Atlantis
Mit immer weiter herunter tickender Uhr wurden die Wetterverhältnisse jedoch immer besser, die Gewitterfront zog am Cape Canaveral vorbei und die Atlantis legte einen Bilderbuchstart hin.

Der Spaceshuttle ist mit dem europäischen Labormodul Columbus auf dem Weg zur Internationalen Raumstation. Mit an Bord sind die Esa-Astronauten Hans Schlegel und Léopold Eyharts. Sie werden Columbus am Sonntag mit der ISS verbinden und in Betrieb nehmen. Schlegel kehrt in zwei Wochen mit der Atlantis zurück, Eyharts verbleibt zunächst auf der Station.

Dre.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte