Direkt zum Inhalt

Marsforschung: Curiosity während der Landung fotografiert

Marsrover Curiosity am FallschirmLaden...

Ein eindrucksvolles Bild der Landung des Marsrovers Curiosity gelang der US-Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) am 6. August 2012: Es zeigt die am Fallschirm hängende Landekapsel von Curiosity während des Anflugs auf die Marsoberfläche rund zwei Minuten vor dem Aufsetzen. Deutlich ist der 16 Meter große Fallschirm zu sehen, in seinem Gewebe spiegelt sich die Sonne in einem kreuzförmigen Muster. Auch der erhobene Buckel der Landekapsel oder englisch "Back shell" ist gut zu erkennen. Die Fallschirmleinen sind allerdings zu filigran, um auf dem Bild sichtbar zu sein, so dass die Landekapsel scheinbar unbeteiligt unter dem Fallschirm zu schweben scheint.

Marsrover Curiosity am FallschirmLaden...
Marsrover Curiosity am Fallschirm | Während der Landung des US-Marsrovers Curiosity am 6. August 2012 gelang dem in der Marsumlaufbahn befindlichen Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) eine Aufnahme des am Fallschirm hängenden Rovers mit seiner Telekamera HiRise. Zu dieser Zeit befand sich Curiosity noch innerhalb der kegelförmigen Landekapsel. Bei dieser Aufnahme war MRO rund 340 Kilometer von Curiosity entfernt, der rund drei Kilometer oberhalb der Marsoberfläche schwebte. Rund zwei Minuten später setzte der Rover erfolgreich auf.
MRO war zum Zeitpunkt dieser Aufnahme rund 340 Kilometer vom Rover entfernt. Zu dieser Zeit hielt sich der noch in der kegelförmigen Landekapsel befindliche Rover etwa drei Kilometer oberhalb der Marsoberfläche auf. Die Planung dieses Bilds war eine Herausforderung, denn Curiosity befand sich nur für rund eine Sekunde im engen Blickfeld der HiRise-Kamera. Ein wenig früher oder später wäre auf dem Foto nur die Marsoberfläche sichtbar gewesen. Gerade drei Tage vor der Ankunft von Curiosity war MRO noch neu programmiert worden, um die Aufnahme sicherzustellen.

Derzeit sind die Missionskontrolleure von Curiosity dabei, die Daten von der Landung am 6. August auszuwerten. Am ersten vollen Tag auf dem Mars ist das Ausfahren der Richtantenne vorgesehen, so dass der Marsrover etwa die zehnfache Menge an Daten direkt zur Erde funken kann. Allerdings soll im weiteren Verlauf der Mission der größte Teil der Daten und Bilder über die beiden im Marsorbit befindlichen Raumsonden Mars Odyssey und den schon erwähnten MRO gesendet werden. Auch die europäische Spähsonde Mars Express wird sich am Datentransfer beteiligen, eine erste Datenübermittlung ist für den 19. August geplant. Mars Express konnte am Landetag die Funksignale von Curiosity erfolgreich auffangen und dessen Flugbahn funktechnisch verfolgen.

Bei den weiteren von Curiosity am Landetag übertragenen Daten befanden sich auch Bilder vom Abwurf des Hitzeschilds und vom Anflug auf die Marsoberfläche. Sie sind allerdings nur ein erster Vorgeschmack, denn im Lauf der nächsten Wochen sollen mehrere 100 Bilder vom Anflug, die mit einer speziellen Landekamera an Bord des Rovers aufgenommen wurden, zur Erde übertragen werden. Sie sind derzeit im Bordcomputer der Sonde gespeichert und werden erst nach und nach zur Erde gefunkt. Eine erstes Video vom Anflug auf die Marsoberfläche mit stark verminderter Auflösung ist beigefügt.

© NASA/JPL-Caltech
Der Abstieg von Curiosity auf die Marsoberfläche

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
NASA, 6. August 2012

Partnervideos