Direkt zum Inhalt

News: Darmbakterien von Mensch und Tier bedrohen Korallen

Bakterien, die offenbar aus den Fäkalien von Mensch und Tier stammen, bedrohen die Korallen vor der Küste Floridas und in der Karibik. In den Florida Keys sind in einzelnen Kolonien der Elchgeweihkoralle (Acropora palmata) bereits 70 Prozent des Bestands abgestorben. In sieben von 40 Riffen entdeckten Forscher der University of Georgia nun das Bakterium Serratia marcescens, das für das so genannte white-bleach-Phänomen verantwortlich ist. Es findet sich im Darm von Menschen und Tieren. Das Bakterium breitet sich sehr schnell aus.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Reuters
Proceedings of the National Academy of Sciences 10.1073/pnas.092260099 (2002)

Partnerinhalte