Direkt zum Inhalt

News: Das Klonen von Menschen soll weltweit verboten werden

Die britische Royal Society hat ein weltweites Verbot für das Klonen von Menschen gefordert. In einem am 20. Juni 2001 in London veröffentlichten Bericht nennen die Wissenschaftler das reproduktive Klonen – so wörtlich: "unethisch, gefährlich und verantwortungslos". Ein solches Verbot werde von der Öffentlichkeit mitgetragen und sei aus wissenschaftlichen Gründen gerechtfertigt. Das Klonen von Embryonen zu medizinischen Zwecken unterstützen die Wissenschaftler in ihrem Bericht, der für das britische Oberhaus bestimmt ist. Am 21. Juni 2001 treffen sich in London Gentechniker aus aller Welt zu einem zweitägigen Symposium über die Zukunft des Klonens.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
DeutschlandRadio

Partnerinhalte