Direkt zum Inhalt

New Horizons: Das schärfste Plutobild vor dem Vorbeiflug

Das letzte Bild des Zwergplaneten Pluto der NASA-Sonde New Horizons vor dem Vorbeiflug erreichte die Erde in der Nacht vom 13. auf den 14. Juli 2015. Deutlich lassen sich Einschlagkrater erkennen.
Pluto am 12. Juli 2015Laden...

Erstmals zeigen sich auch auf der Oberfläche von Pluto geologische Strukturen mit Relief. Auf diesem Bild, das die NASA-Sonde New Horizons rund 16 Stunden vor Erreichen des geringsten Abstands aufnahm, lassen sich deutlich zahlreiche Einschlagkrater erkennen. Sie sind allerdings nicht homogen über die Oberfläche des Zwergplaneten verteilt. Die herzförmige helle Region unterhalb der Bildmitte scheint weit gehend kraterfrei zu sein, während sich in den dunkleren Regionen links unten und oberhalb des "Herzens" viele Krater tummeln.

Pluto 16 Stunden vor dem VorbeiflugLaden...
Pluto 16 Stunden vor dem Vorbeiflug | Am 13. Juli 2015, rund 16 Stunden vor der dichtesten Annäherung, nahm die NASA-Sonde New Horizons dieses Bild des Zwergplaneten mit einer räumlichen Auflösung von vier Kilometern pro Bildpunkt auf. Deutlich lassen sich helle und dunkle Regionen unterscheiden, auch gut erhaltene Einschlagkrater sind zu sehen. Die Aufnahme entstand aus einer Entfernung von 766 000 Kilometern, etwa die doppelte Distanz Erde-Mond.

Das Bild entstand aus einer Entfernung von 766 000 Kilometern, etwa dem doppelten Abstand Erde-Mond. Es ist ein Komposit aus einer Schwarz-Weiß-Aufnahme der Telekamera LORRI, der ein schlechter aufgelöstes Farbbild der Kamera Ralph überlagert wurde. Es gibt den Anblick von Pluto in annähernd natürlichen Farben wieder.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos