Direkt zum Inhalt

Kosmisches Rendezvous: Dichter Vorbeiflug eines Mini-Asteroiden

Entdeckungsbild des Mini-Asteroiden 2012 KT42

Im Abstand von wenigen Wochen fliegen immer wieder kleine Himmelskörper dicht an der Erde vorbei, ohne dabei Schaden anzurichten. Diesmal ist von einer besonders nahen Annäherung zu berichten: Am Morgen des 29. Mai 2012 gegen 9:00 Uhr MESZ zog der nur drei bis zehn Meter große Mini-Asteroid 2012 KT42 in einem Abstand von nur 14 440 Kilometern an der Erde vorbei und kam uns damit erheblich näher als die Kommunikationssatelliten auf der geostationären Umlaufbahn in 36 000 Kilometer Höhe. Einen Tag zuvor hatte bereits der 25 Meter große Asteroid 2012 KP24 unsere Erde in 45 700 Kilometer Abstand passiert, das entspricht etwa zwölf Prozent der Monddistanz.

Es bestand jedoch zu keiner Zeit ein Risiko, dass 2012 KT42 auf der Erde einschlagen könnte. Außerdem geht von einem Himmelskörper dieser Größe keinerlei Gefahr aus, weil er bei einem eventuellen Atmosphäreneintritt zum größten Teil verglühen würde. Die Restmasse, die den Eintritt überstehen könnte, würde zudem bei Erreichen dichterer Atmosphärenschichten in kleine Bruchstücke auseinanderbrechen, die dann allenfalls als harmlose Meteoritenbruchstücke zur Erde fielen. Wer den Mini-Asteroiden nach seinem Vorbeiflug mit einem leistungsstarken Teleskop noch aufspüren möchte, findet eine aktuelle Ephemeride beim Minor Planet Center.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Mt. Lemmon Observatory, 29. Mai 2012

Partnervideos