Direkt zum Inhalt

Letzter Raumfährenflug: Die Atlantis ist auf dem Heimweg

Atlantis auf dem Heimweg
Melancholische Stimmung macht sich im Kennedy Space Center der NASA im US-Bundesstaat Florida breit, denn am Donnerstag, dem 21. Juli 2011, wird zum letzten Mal eine Raumfähre auf der Landepiste am Cape Canaveral aufsetzen. Die Atlantis koppelte am 18. Juli nach einem erfolgreichen Versorgungsflug von der Internationalen Raumstation ISS ab und steuert nun den heimatlichen Gefilden entgegen. Das Aufsetzen ist für 11:56 Uhr MESZ geplant, sollte das Wetter für die Landung ungeeignet sein, so ergibt sich eine zweite Möglichkeit um 13:32 Uhr MESZ.

Sollte sich auch dann das Wetter verweigern, so wird der Flug der Atlantis um einen Tag auf Freitag, den 22. Juli, verlängert. Ist das Wetter in Florida wieder unkooperativ, so wird der Ausweichlandeplatz in Edwards im US-Bundesstaat Kalifornien angesteuert. Die Landung wird auf jeden Fall live vom NASA-Fernsehen auch via Internet übertragen.

Derzeit ist die vierköpfige Besatzung der Atlantis dabei, die Raumfähre für die Landung vorzubereiten. Lose Ausrüstungsgegenstände werden verstaut und festgezurrt und die Druckanzüge für die Landung inspiziert. Dennoch verliefen die beiden letzten Tage an Bord der Atlantis eher ruhig und die Astronauten konnten den Flug genießen. Die Tage davor, als die Raumfähre an der ISS angedockt war, hatte die vierköpfige Crew der Atlantis und die sechsköpfige ISS-Stammbesatzung alle Hände voll zu tun, rund vier Tonnen Versorgungsgüter aus dem mitgebrachten Logistikmodul "Raffaello" zu entladen und auf der ISS zu verstauen. Darauf folgte das Einräumen des Logistikmoduls mit Abfällen und Schrott, aber auch Materialproben und Datenträgern, bevor es wieder von der ISS abgedockt und im Frachtraum der Atlantis für die Rückkehr verstaut wurde.

Tilmann Althaus

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte