Direkt zum Inhalt

News: Die deutsche "Pille" wird 40

Am 1. Juni 1960, heute vor 40 Jahren, brachte das Unternehmen Schering mit Anovlar die erste Antibaby-Pille auf den deutschen Markt. Während das erste Präparat noch 0,5 Milligram des Wirkstoffs Ethinylöstradiol enthielt, erreichen moderne Pillen die gleiche Wirksamkeit mit nur 15 Mikrogramm der Substanz. Die so genannten Mikropillen haben heute einen Pearl-Index von 0,2 bis 0,5. Das bedeutet, dass es bei 100 Frauen, die ein Jahr lang die Pille nehmen, zu keiner einzigen Schwangerschaft kommt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Ärzte Zeitung

Partnerinhalte