Direkt zum Inhalt

US-Raumfähre: Die Endeavour ist sicher gelandet

Missionsemblem STS-134
Update Mit einer Bilderbuchlandung ging am 1. Juni 2011 der letzte Flug der US-Raumfähre Endeavour zu Ende. Das Spaceshuttle setzte um 8:35 Uhr MESZ auf der Betonlandepiste im Kennedy Space Center der NASA im US-Bundesstaat Florida auf. Damit ist die aktive Karriere der Endeavour nach insgesamt 36 Flügen ins All beendet, sie wird nun zu einem Museumsstück in Los Angeles.

Der letzte Flug der US-Raumfähre Endeavour neigt sich seinem Ende zu. Nach rund 16 Tagen im All soll die Endeavour um 8:35 Uhr MESZ auf der Betonlandepiste des Kennedy Space Center im US-Bundesstaat Florida aufsetzen. Sollte das Wetter eine Landung zu diesem Zeitpunkt verhindern, so kann die Endeavour um 10:11 Uhr MESZ einen erneuten Landeversuch in Florida unternehmen. Das NASA-Fernsehen wird die Landung live im Internet übertragen. Sollte das Wetter eine Landung in Florida verhindern, so wird die Endeavour auf dem Ausweichlandeplatz Edwards im US-Bundesstaat Kalifornien niedergehen.

Mit der Mission STS-134 gilt die Internationale Raumstation ISS offiziell als fertiggestellt. Die Hauptnutzlast des Fluges, das Alpha-Magnet-Spektrometer-2 (AMS-2) konnte erfolgreich an der Außenseite der ISS montiert werden und sammelt bereits erste Messdaten zur kosmischen Strahlung. Vier Raumausstiege von je zwei Astronauten dienten Wartungsarbeiten und der Bauteilmontage, dies waren die letzten geplanten Außenbordaktivitäten einer Spaceshuttle-Mannschaft.

Der letzte Flug einer US-Raumfähre, die Mission STS-135 des Spaceshuttle Atlantis, ist für den 8. Juli 2011 geplant. Während der zwölftägigen Mission bringt die Atlantis vor allem Verbrauchsmaterialien und Ersatzteile an Bord der ISS und wird auf ihrem Rückflug als Müllfrachter für sperrige Schrottteile und andere Abfälle genutzt. Mit der Rückkehr der Atlantis wird dann nach mehr als 30 Betriebsjahren und 135 Flügen die Ära der bemannten US-Raumfähren endgültig beendet sein.

Tilmann Althaus

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
NASA, 30. Mai 2011

Partnerinhalte