Direkt zum Inhalt

Neuroimaging: Die Muttermilch macht's

Gestillte Kinder besitzen mehr weiße Hirnsubstanz.
Baby wird an der Brust der Mutter gestillt. Laden...

Wie lange ein Kind Muttermilch bekommen sollte, ist ein heiß und emotional diskutiertes Thema. Wissenschaftler um Sean Deoni von der Brown University in den USA berichten nun, dass gestillte Kinder bereits in jungen Jahren mehr weiße Hirnsubstanz besitzen.

Weiße Masse im KinderhirnLaden...
Weiße Masse im Kinderhirn | Die Abbildung zeigt die mit dem Alter zunehmende weiße Hirnsubstanz von mindestens drei Monate gestillten Kindern (von links nach rechts).

Dafür scannten die Forscher die Gehirne von 133 Kindern im Alter zwischen zehn Monaten und vier Jahren. Diejenigen, die drei Monate lang ausschließlich mit Muttermilch ernährt wurden, besaßen demnach mehr weiße Hirnmasse als Kinder, die nicht gestillt oder zusätzlich mit Beikost gefüttert wurden. Davon waren auch Hirnbereiche höherer kognitiver Fähigkeiten wie Teile des Stirn- und Schläfenlappens betroffen. Außerdem besaßen länger gestillte Kinder allgemein ein größeres Gehirn.

Die weiße Substanz besteht hauptsächlich aus den lipidreichen Nervenfasern des Gehirns. Möglicherweise fördert die natürliche Säuglingsernährung mit ihren langkettigen, ungesättigten Fettsäuren deren Wachstum, vermuten die Wissenschaftler. Hierfür spielen die in der Muttermilch enthaltenen Substanzen Arachidon- und Docosahexaensäure eine wichtige Rolle.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos