Direkt zum Inhalt

Biologie: Dieses Gen lässt uns alt aussehen

Manche Menschen sehen mit 35 schon aus wie 40 – oder mit 45 wie 50. Schuld daran ist offenbar auch das Gen MC1R, das eigentlich für rote Haare und helle Haut verantwortlich ist.
SeniorinLaden...

Wissenschaftler sind auf ein Gen gestoßen, das mit dafür verantwortlich zu sein scheint, dass manche Menschen älter aussehen als sie es ihrem biologischen Alter zufolge eigentlich sind. Das Gen mit der Bezeichnung MC1R sorgt vor allem für rote Haare und helle Haut – so der bisherige Stand der Forschung. Anhand der Daten einer großen DNA-Analysestudie mit mehr als 2600 älteren Probanden aus den Niederlanden entdeckten Forscher aber nun, dass es auch einen Einfluss darauf zu haben scheint, wie gealtert und faltig unser Gesicht zumindest auf digitalen Fotos wirkt.

Teilnehmer, die eine spezielle Variante von MC1R trugen, sahen im Schnitt zwei Jahre älter aus als sie es eigentlich waren. Alter, Geschlecht, Hautfarbe und Schäden durch zu viel Sonnenbräune spielten dabei keine Rolle. Neben Haut- und Haarfarbe ist das Gen auch wichtig für bestimmte Entzündungsprozesse und DNA-Reparatur. In den Augen der Forscher ist es recht wahrscheinlich, dass darauf auch der Einfluss auf unser optisches Alter fußt. MC1R ist nur einer von vielen Faktoren, der unser äußeres Erscheinungsbild bestimmt. Im nächsten Schritt wollen die Wissenschaftler daher untersuchen, wie genau das Gen uns alt aussehen lässt – und in welcher Wechselwirkung es mit anderen Erbanlagen steht, die ebenfalls eine Rolle spielen könnten.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos