Direkt zum Inhalt

News: Doch kein Element 118

Vor zwei Jahren präsentierten Physiker des Laurence Berkeley National Laboratory in Kalifornien der staunenden Kollegen-Gemeinde eine Sensation. Sie hatten nach eigenen Angaben das bislang schwerste chemische Element geschaffen – das Element 118. Nachdem weder deutschen, französischen noch japanischen Forschern gelang, das Experiment zu wiederholen, versuchten die Berkeley-Forscher ihre eigenen Daten zu verifizieren. Ebenfalls ohne Erfolg. In einer kurzen Stellungnahme an die Physical Review Letters haben die Physiker aus Kalifornien deshalb ihre Veröffentlichung von vor zwei Jahren zurückgezogen. Physiker-Kollegen zollten daraufhin Respekt für besondere Aufrichtigkeit und wissenschaftliche Redlichkeit.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte