Direkt zum Inhalt

Internet: E-Mail-Adresse lässt auf Persönlichkeit schließen

E-Mail
Die Wahl der persönlichen E-Mail-Adresse beeinflusst nicht nur den ersten Eindruck auf andere Personen. Dieser Eindruck könnte auch ein Körnchen Wahrheit beinhalten, haben Psychologen der Universität Leipzig herausgefunden.

Die Forscher um Mitja Back hatten 599 Schüler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren aufgefordert, ihre E-Mail-Adresse anzugeben und einen Persönlichkeitsfragebogen auszufüllen. Gleichzeitig sollten 100 unabhängige Personen die Eigenschaften der ihnen unbekannten Jugendlichen nur anhand der E-Mail-Adresse beurteilen.

Wie sich dabei zeigte, beeinflusste der Name der E-Mail-Adressen den ersten Eindruck auf andere maßgeblich: Personen mit einer ".de"-Adresse galten als gewissenhafter als Adressaten mit einer ".com"-Domäne. Personen mit kreativen, fantasievollen und witzigen Adressen wie "honey.bunny77@hotmail.de" als extravertierter und offener. Niedliche Namen machten einen eher verträglichen, gutmütigen Eindruck, während angeberische und anzügliche E-Mail-Adressen zur Vermutung führten, man habe es mit einer narzisstischen Person zu tun.

Diese Eindrücke teilten nicht nur die meisten Beurteiler, sondern sie stimmten zu einem gewissen Ausmaß auch mit den tatsächlich gemessenen Charaktereigenschaften überein. Demnach bergen E-Mail-Adressen Informationen über die eigene Persönlichkeit, meint Back. Fremde Beurteiler scheinen zudem sensibel auf diese Signale zu reagieren und könnten so zu einem genauen Persönlichkeitsurteil gelangen. (aj)

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte