Direkt zum Inhalt
Raumfahrt

"Edoardo Amaldi" erfolgreich an ISS angedockt

ATV-3 aus Sicht der ISS

In der Nacht auf den 29. März 2012 dockte das ATV-3 "Edoardo Amaldi" erfolgreich an die Internationale Raumstation an. Das Transportraumschiff der ESA startete am 23. März vom Weltraumbahnhof Kourou. In den letzten Stunden der Annäherung wurden sein Kurs und seine Geschwindigkeit derjenigen der ISS durch verschiedene Steuermanöver angeglichen.

ATV-3 aus Sicht der ISS
ATV-3 aus Sicht der ISS | Das ATV-3 kurz vor dem Andocken an die Internationale Raumstation am 29. März 2012. Das Bild wurde um 00:04 Uhr MESZ aufgenommen, um 00:31 Uhr MESZ dockte das ATV an.
So konnte das 20 Tonnen schwere ATV vom Kopplungsadapter des Svesda-Moduls der ISS um 00:31 Uhr MESZ eingefangen werden. Nach diesem ersten Schritt wird die Verbindung zwischen den Raumschiffen druckdicht versiegelt und das ATV an die Stromversorgung der ISS angeschlossen.

Das ATV wird für fünf Monate an die ISS angekoppelt bleiben und den Astronauten als zusätzlicher Arbeitsraum zur Verfügung stehen. Es transportierte 100 Kilogramm Sauerstoff und Atemluft, 280 Kilogramm Trinkwasser und 8609 Kilogramm Treibstoff für die ISS. Ebenso befinden sich 2,2 Tonnen wissenschaftlicher Experimente, Nahrung und Kleidung für die Astronauten an Bord.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

  • Quellen
ESA, 29.03.2012

Partnervideos