Direkt zum Inhalt

News: Ein massereicher Transitplanet im Herkules

Der Stern HD 147506 im Sternbild Herkules wird von einem Exoplaneten mit der 8,2-fachen Masse des Jupiter umkreist. Damit ist er der massereichste Exoplanet, der bisher im Durchgang vor seinem Mutterstern beobachtet wurde.
Massereicher Exoplanet im Herkules
HD 147506b, so die Bezeichnung für den neuen Exoplaneten, umkreist seinen Mutterstern in einer stark elliptischen Umlaufbahn. Im sonnennächsten Punkt ist er 4,9 Millionen Kilometer von HD 147506 entfernt, im sonnenfernsten Punkt 15,4 Millionen Kilometer. Für einen Umlauf benötigt er fünf Tage und 15 Stunden.

Zufälligerweise ist seine Umlaufbahn so zu uns ausgerichtet, dass er vor seinem Stern vorüberzieht und dabei eine Art von Mini-Sonnenfinsternis auslöst. Dabei schwächt er das Licht des Sterns um etwa ein Prozent ab. Bei diesem handelt es sich um einen Stern des Spektraltyps F8 mit einer Masse von 1,35 Sonnenmassen. Er ist daher rund viermal so leuchtkräftig wie unsere Sonne, und sein Durchmesser ist 1,8-mal größer als derjenige der Sonne (1,4 Millionen Kilometer). Er befindet sich rund 440 Lichtjahre von uns entfernt.

Mit Hilfe der gemessenen Lichabschwächung und der bekannten Größe des Sterns lässt sich die Größe des bedeckenden Exoplaneten ermitteln. Sie beträgt rund das 1,2-fache von Jupiter, dem größten Planeten unseres Sonnensystems, also rund 170000 Kilometer. Mit der mehr als achtfachen Jupitermasse ist HD 147506b erheblich massereicher und auch wesentlich dichter gepackt als Jupiter. Könnte man auf seiner vermutlich gasförmigen Oberfläche stehen, so würde rund das 14-fache der irdischen Schwerkraft an den Gliedmaßen zerren.

Durch die stark schwankenden Abstände zum Stern variieren die Oberflächentemperaturen extrem. Im sonnennächsten Punkt liegen sie bei etwa 1900 Grad Celsius, bei größter Sonnenferne bei "nur" 1000 Grad Celsius. Dies dürfte auch erhebliche Auswirkungen auf das Wettergeschehen auf HD 147506b haben.

Entdeckt wurde HD 147506b mit dem HATnet, dem Hungarian-made Autmated Telescope Network, welches weltweit von drei Standorten aus den Himmel mit 25-Zentimeter-Amateurteleskopen nach Transitereignissen durchmustert. HD 147506b oder HAT-P-2b ist erst die die zweite Planetenentdeckung von HATnet, welches von Gaspar Bakos am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics in Cambridge, Massachussetts, geleitet wird.

TA

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos