Direkt zum Inhalt

Paläontologie: Eines der größten Fluggetiere aller Zeiten?

Vor 70 Millionen Jahren lebte auf dem Gebiet der heutigen Mongolei ein riesiger Flugsaurier. Seine Flügelspannweite entsprach der eines modernen Kleinflugzeugs.
Ein Pterosaurier namens QuetzalcoatlusLaden...

Die Zeit vor 70 Millionen Jahren brachte nicht nur Giganten an Land wie die Titanosaurier oder zu Wasser wie die Mosasaurier hervor. Auch die Lüfte wurden von Riesen beherrscht: Pterosaurier – auch Flugsaurier genannt – wie Quetzalcoatlus oder der erst in jüngerer Vergangenheit beschriebene Hatzegopteryx aus Transsilvanien in Rumänien erreichten Dimensionen wie ein kleines Flugzeug. Ihre Flügelspannweiten zählten bis zu zwölf Meter, was sie zu den größten bekannten fliegenden Tieren aller Zeiten machte. In der Fossilienlagerstätte Nemegt-Formation in der Mongolei fanden Paläontologen um Takanobu Tsuihiji von der Universität Tokio jetzt Überreste eines Pterosauriers, der es wohl locker mit den beiden Giganten aufnehmen konnte, wie sie im "Journal of Vertebrate Paleontology" darlegen.

Die Wissenschaftler stießen auf Nackenwirbel der bislang noch namenlosen Art, die auf gewaltige Dimensionen des Tiers schließen lassen. "Es handelt sich wirklich um riesige Wirbel, mit denen allenfalls noch die Überreste der Art aus Rumänien vergleichbar sind", so der Pterosaurier-Experte Mark Witton gegenüber "National Geographic". Die Tiere konnten aber nicht nur fliegen, sondern auch mit Hilfe der Flügelknochen auf allen vieren laufen. Es ist sogar wahrscheinlich, dass sie auf diese Art jagten – kleine Dinosaurier gehörten sicher zur bevorzugten Beute, denn diese streiften damals in großer Zahl durch die Region. Das lassen zumindest entsprechende Fossilienfunde vermuten. Am Boden stehend erreichten die Pterosaurier eine Höhe von etwa sechs Metern – etwa die Größe einer ausgewachsenen Giraffe.

Der Fund ist bislang der erste aus Ostasien. Das zeige, dass Pterosaurier noch weiter verbreitet waren, als bislang bekannt war. Sie starben zusammen mit den Dinosauriern am Ende der Kreidezeit aus.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos