Direkt zum Inhalt

News: Envisat erfolgreich gestartet

Der europäische Umweltsatellit Envisat ist am frühen Morgen mitteleuropäischer Zeit erfolgreich ins All gestartet. Die Trägerrakete vom Typ Ariane 5 hat den Satelliten, wie vorgesehen, in seine Umlaufbahn in 800 Kilometern Höhe gebracht. Das Ausfalten der Sonnensegel - eine kritische Phase - erfolgte problemlos. Der gut acht Tonnen schwere Satellit soll die Erde 14-mal pro Tag umkreisen, dabei Veränderungen in der irdischen Atmosphäre messen, Verunreinigungen der Meere erkennen und bei der Vorhersage von Vulkanausbrüchen helfen. Der mit 2,3 Milliarden Euro teuerste europäische Satellit wird von dem European Space Operations Centre in Darmstadt gesteuert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
European Space Operations Centre

Partnerinhalte