Direkt zum Inhalt

News: Enzym fördert kleinzelliges Lungenkarzinom

Wissenschaftler aus Großbritannien entdeckten ein Enzym, welches das Wachstum der besonders gefährlichen Lungenkrebsform, des kleinzelligen Lungenkarzinoms, fördert. Wie die Wissenschaftler um Alexandre Arcaro vom Imperial College in London herausfanden, vermitteln zwei Isoformen der körpereigenen Phospoinositid-3-Kinase (PI3K) die Kopplung von Wachstumsfaktoren an die Krebszellen.

Etwa 20 Prozent aller Lungenkrebsfälle gehören zum kleinzelligen Lungenkarzinom. Da das Karzinom auf Chemotherapie kaum anspricht, sterben 97 Prozent der Patienten innerhalb von fünf Jahren nach der Diagnose.

Die Wissenschaftler hoffen, innerhalb von fünf bis zehn Jahren ein Medikament entwickeln zu können, das direkt an PI3K angreift. Bisher sind die Funktionen von PI3K wenig verstanden.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
EMBO Journal 21(19): 5097–5108 (2002)

Partnervideos