Direkt zum Inhalt

Sportarchäologie: Erfanden Neandertaler den Fußball?

Bei letzten Grabungen sind Forscher um den Archäologen Ralf Schmitz auf eine erstaunlich gut erhaltene lederummantelte Kugel gestoßen, die eindeutig aus der Zeit des Neandertalers stammt und von jenem nachweislich mit Füßen getreten wurde. Die Wiege des Fußballs liege damit im Neandertal, betont der Wissenschaftler. Dies werde durch anatomische Besonderheiten des Skeletts untermauert. Außerdem gebe es Hinweise, dass der Eingang der ehemals im Neandertal gelegenen Feldhofer Grotte als Fußballtor gedient habe.

Im Auftrag des Neanderthal-Museums wurde inzwischen eine Rekonstruktion des Neanderthaler Fußballs angefertigt, dessen Flugeigenschaften Besucher beim Schuss auf eine Felltorwand selbst ausprobieren können.

Zuletzt hatten Grabungen im Jahr 2000, bei denen die Forscher tatsächlich weitere zum Originalskelett gehörende Knochen entdeckt hatten, für weltweites Aufsehen gesorgt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte