Direkt zum Inhalt

News: Erfolgreicher Start einer Ariane-5-Rakete

Vom europäischen Raumfahrtzentrum Kourou in Französisch-Guyana aus ist in der vergangenen Nacht eine europäische Trägerrakete vom Typ Ariane-5 mit zwei Kommunikationssatelliten ins Weltall gestartet. 28 Minuten nach dem Start setzte die Rakete einen 4,7 Tonnen schweren Telekommunikationssatelliten des australischen Verteidigungsministeriums aus. Acht Minuten später folgte ein knapp 1,3 Tonnen schwerer Satellit, der Japan mit digitalen Fernsehprogrammen versorgen wird.

Im Dezember 2002 war eine neue Ausführung der Trägerrakete, die Ariane-5-Plus, vom Kurs abgekommen und musste gesprengt werden. Daraufhin hatte die ESA die für Januar 2003 geplante Rosetta-Mission zum Kometen Wirtanen verschieben müssen. Rosetta wird nun im Februar 2004 zu dem Kometen Tschurjumow-Gerasimenko aufbrechen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte