Direkt zum Inhalt

Ausbreitung des Menschen: Erste Siedler erreichten Nordamerika 2000 Jahre früher

Die gefundenen Steinwerkzeuge
Sind die bis zu 13 500 Jahre alten Steinspitzen der Clovis-Kultur die frühesten Spuren des Menschen in Amerika? Seit einiger Zeit hegen Archäologen Zweifel an der Vorstellung, dass die spezialisierten Großwildjäger als Erste die Neue Welt betraten. Neue Funde liefern nun den Beweis, dass Menschen schon 2000 Jahre vor der Herstellung der ersten Clovis-Werkzeuge auf dem Kontinent lebten.

Das Team von Michael Waters bei der Arbeit ... | ... an der Fundstätte Debra L. Friedkin.
Bei Grabungen in der Nähe von Austin entdeckte der Archäologe Michael Waters von der Texas A&M University in College Station zunächst nur die typischen Objekte der Clovis – in einer tiefer gelegenen Lehmschicht machte er jedoch einen sensationellen Fund: 54 Faustkeile und Steinklingen von altertümlicherer Machart sowie tausende Abschläge von Feuersteinen. Mittels der Thermolumineszenz-Methode stellten die Forscher fest, dass sich die Sedimente dieser Schicht bereits vor 15 500 Jahren ablagert hatten. Bisher bestanden mögliche Beweise für eine frühere Besiedlung Amerikas aus nur wenigen Objekten, die sich nicht zuverlässig datieren ließen.

Niemals zuvor fanden Forscher ... | ... eine so große Sammlung von möglichen Prä-Clovis-Objekten.
Die Clovis-Kultur erhielt ihren Namen nach dem ersten Fundort der charakteristischen, beidseitig geschliffenen Speerspitzen. Diese Waffen aus Feuerstein sind in Nordamerika weit verbreitet, finden sich zur gleichen Zeit aber weder in Nordostasien noch Südamerika. Die neuen Funde legen nun nahe, dass diese Technik erst entstand, als sich die ersten Siedler bereits über den gesamten amerikanischen Doppelkontinent ausgebreitet hatten.

Julian Willuhn

Science 25, S. 1599-1602, 2011

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte