Direkt zum Inhalt

News: Felszeichnungen in Südafrika viel älter als vermutet

Die berühmten Felszeichnungen im uKhahlamba-Drakensberg-Park sind offenbar mindestens 3000 Jahre alt. Bisher waren die über 40 000 Farbzeichnungen in 500 Felshöhlen des südafrikanischen Weltkulturerbes auf maximal 1000 Jahre geschätzt worden.

Wissenschaftler um Aron Mazel von der University of Newcastle upon Tyne hatten bemalte Salzproben des Gesteins mit Beschleuniger-Massenspektrometrie (AMS) analysiert und konnten so die bisher ungenaueren Daten älterer Radiocarbonverfahren verbessern. Ein Problem der Altersdatierung bisher lag darin, ausreichend Probenmenge zu entnehmen, ohne die Zeichnungen zu beschädigen.

Die Zeichnungen stammen von den San, einem Volk von Jägern und Sammlern, das die Region vor etwa 8000 Jahren besiedelt hatte und später durch Kolonialisten vertrieben wurde. Die Bilder zeigen farbenprächtige Szenen mit Menschen und Tieren, die wahrscheinlich religiöse Glaubensvorstellungen der San ausdrücken.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
South African Humanities 15: 59–73 (2004)

Partnerinhalte