Direkt zum Inhalt

News: Ferne Sternfinsternis weist auf Staubscheibe um jungen Stern

Astronomen haben eine ferne Sternfinsternis beobachtet, die nicht von einem anderen Planeten herrührt, sondern von einer Akkretionsscheibe aus Staub und Gestein. Der Stern KH 15D verfinstert sich alle 48,3 Tage und bleibt dann 18 Tage lang unsichtbar. Daraus schließen die Forscher unter der Leitung von William Herbst von der Wesleyan University in Connecticut, dass der Stern von einer extrem engen Materiescheibe umgeben ist. Sie hat eine geringere Entfernung zu ihrem Stern als der Merkur zur Sonne.

Das Sternsystem ist vermutlich nur drei Millionen Jahre alt und könnte Forschern vieles über die Entstehung unseres 4,6 Milliarden Jahre alten Sonnensystems verraten. KH 15D liegt rund 2400 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Monozeros unweit des Cone-Nebels.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Wesleyan University

Partnervideos