Direkt zum Inhalt

Stoffwechselkrankheiten: Fettleibigkeit durch fehlende DNA-Abschnitte

Die bei Menschen individuell abweichende Kopienanzahl langer DNA-Segmente, die so genannte Copy Number Variation (CNV), kann sich gleichzeitig auf verschiedene Gene auswirken und hat großen Einfluss auf unterschiedliche genetisch bedingte Krankheiten. Auch die Fettleibigkeit gehört zu diesen Erkrankungen, meinen nun Forscher um Sadaf Farooqi von der University of Cambridge nach der vergleichenden Analyse des Erbguts von 300 stoffwechselkranken Kindern und 7000 Gesunden.

Typischerweise fehlen den Fettleibigen zum Beispiel größere Abschnitte auf Chromosom 16. In dem Bereich liegen auch Gene, die im Normalfall unter anderem das Körpergewicht und den Blutzuckerspiegel regulieren, so die Forscher. Häufig betroffen sei hier das Gen SH2B1, welches eine Funktion in der Insulin-Signalkette übernimmt.

In früheren Analysen, die die genetischen Ursachen der Fettleibigkeit aufdecken sollten, waren schon typische Punktmutationen erkannt worden, die allerdings nur bei einigen wenigen fettleibigen Menschen vorkommen. Farooqis Team verglich daher die Abweichungen in der Kopienzahl von Erbgutsequenzen, die als einer der wesentlichen Gründe für individuelle Unterschiede zwischen Menschen mit genetisch sonst annähernd identischem Erbgut sind. CNVs sind bereits als Ursache für autistische Störungen, Lernschwäche und verschiedene andere Krankheiten unter Verdacht geraten. (jo)
50. KW 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 50. KW 2009

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Partnervideos