Direkt zum Inhalt

News: Feuer in Antarktisstation

Ein Feuer in der britischen Antarktisstation zerstörte ein Fünftel der Forschungseinrichtungen. Es gab keine Verletzten, doch der finanzielle Schaden beträgt etwa 10 Millionen Mark. Die Ursache des Brandes ist noch nicht geklärt.

Die Flammen zerstörten auch die einzige Messeinrichtung in der Antarktis, die ganzjährig die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die UV-Einstrahlung überwachte. Sie soll nun als erstes wieder aufgebaut werden. Die Station beherbergte auch weitere wichtige Forschungsprojekte der Briten: Unter anderem untersuchten sie die Überlebenstechniken von Organismen unter den extremen Umweltbedingungen. Die Ergebnisse könnten Aufschlüsse über eventuelle Lebensformen auf dem Mars liefern.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
ScienceNow

Partnerinhalte