Direkt zum Inhalt

News: Flüssigkristall aus Nanoröhrchen

Wissenschaftler der University of Pennsylvania haben ein Gel aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen geschaffen, das die Eigenschaften eines Flüssigkristalls besitzt. Bei Flüssigkristallen liegt eine Ordnung vor, die zwischen der eines echten Kristalls und der einer gewöhnlichen, strukturell ungeordneten Flüssigkeit liegt. Flüssigkristalle finden aufgrund ihrer optischen Eigenschaften vor allem Anwendung in Digitalanzeigen und Flachbildschirmen.

Mohammad Islam und seine Kollegen stellten das Gel her, indem sie die Nanoröhrchen zunächst mit einer grenzflächenaktiven Substanz beschichteten und so deren Benetzungs- und Kristallisations-Verhalten änderten. Danach wurden die Röhrchen mit einem Polymer gemischt und das Gemisch komprimiert. Resultat war eine dichte Anordnung gleich ausgerichteter, etwa einen halben Mikrometer langer Nanoröhrchen in der Polymer-Matrix.

Das Material weist die typischen optischen Eigenschaften eines Flüssigkristalls wie Doppelbrechung und eine Richtungsabhängigkeit bei der Lichtabsorption auf.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Physical Review Letters, im Druck

Partnervideos