Direkt zum Inhalt

News: Fördert Östrogen die Verknüpfung von Nervenzellen?

Östrogen unterstützt womöglich die Verknüpfung von Nervenzellen im Gehirn. Catherine Woolley von der Northwestern University und ihre Kollegen entfernten die Eierstöcke von Ratten und behandelten die Tiere anschließend mit dem Hormon. Als sie nach zwei bis drei Tagen den Hippocampus – das Zentrum für Gedächtnis und Lernen – entfernten und untersuchten, stellten sie fest, dass die Nervenzellen über ihre dendritischen Fortsätze mit deutlich mehr Nachbarzellen verbunden waren als die entsprechenden Neuronen von Kontrolltieren.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Proceedings of the National Academy of Sciences 98 (2001)

Partnervideos