Direkt zum Inhalt

News: Folsäure zur Arterioskleroseprävention

Zu hohe Homocysteinwerte im Blut führen zu einem Anstieg des Herzinfakt- und Schlaganfallrisikos. Dies ist die Schlussfolgerung einer umfassenden Beurteilung von insgesamt 92 publizierten Studien, die Wissenschaftler um David Wald vom Southampton General Hospital nun vorgelegt haben.

Ein Mangel des Vitamins Folsäure gilt als Ursache für gesundheitsschädigende Homocysteinkonzentrationen im Blut. Aus diesem Grund sprechen sich die Wissenschaftler für eine Anreicherung von Grundnahrungsmitteln mit Folsäure aus.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
British Medical Journal 325: 1202–1206 (2002)

Partnerinhalte