Direkt zum Inhalt

Verhaltenspsychologie: Fragiles Selbstbewusstsein zeigt sich in verbaler Verteidigung

Menschen mit einem hohen, aber schwankenden Selbstbewusstsein neigen eher dazu, sich bei kritischen Fragen lebhaft verbal zu verteidigen als solche, die ein beständig gutes Selbstwertgefühl haben. Forscher um Michael Kernis der University of Georgia sehen darin den Versuch, die eigenen Selbstzweifel zu beruhigen.

Die Wissenschaftler hatten bei 101 Studenten zunächst das Selbstbewusstsein der Studienteilnehmer eingeschätzt und mit entsprechenden Tests beurteilt, wie stabil dieses ist. In der dritten Phase nahmen die Studenten an einem Gespräch teil, anhand dessen ihr Verteidigungsverhalten analysiert werden sollte. Angefangen mit neutralen Fragen, erkundigten sich die Interviewer später auch nach unangenehmen Begebenheiten: Wann und in welcher Situation sich der Student etwa weniger attraktiv gefühlt hatte als seine Freunde oder sich selbstzerstörerisch verhalten hatte. Anschließend schätzten die Forscher das verbale Verteidigungsverhalten auf einer Skala von 1 bis 15 Punkten ein.

Die übertriebene Abwehrreaktion der unbeständigen Charaktere zeige nicht nur, dass Menschen mit unbeständigem Selbstwertgefühl ihre Selbstzweifel zu kompensieren versuchten, erklären die Wissenschaftler. Die Zusammenhänge verdeutlichten außerdem, dass ein starkes Selbstbewusstsein in verschiedene Untergruppen differenziert werden muss, bevor Rückschlüsse auf die Vor- und Nachteile dieser Eigenschaft gezogen werden. In der Regel gilt ein gesundes Selbstbewusstsein als wichtige Eigenschaft für ein positives Lebensgefühl. (kgi)
29.04.2008

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 29.04.2008

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Kernis, M. H. el al.: Secure Versus Fragile High Self-Esteem as a Predictor of Verbal Defensiveness: Converging Findings Across Three Different Markers. In: Journal of Psychology 10.1111/j.1467–6494.2008.00493.x, 2008.

Partnervideos