Direkt zum Inhalt

News: Frauen lächeln mehr als Männer - vor allem unter Beobachtung

Eine Analyse von 186 Studien zum Thema Lächeln erbrachte, dass Frauen häufiger lächeln als Männer. Bei Jugendlichen sind die Unterschiede am deutlichsten ausgeprägt, im Erwachsenenaltern nähern sich die Werte an, berichten Marianne LaFrance von der Yale University und ihre Kollegen. Stehen Frauen und Männer auf derselben Machtebene, verrichten dieselbe Arbeit oder nehmen dieselbe soziale Rolle ein, verwischen sich die Differenzen weiter: Offenbar zählt hier die Funktion mehr als das Geschlecht.

Die größten Unterschiede traten auf, wenn sich die Personen beobachtet fühlten: Dann orientieren sie sich den Forschern zufolge in ihrem Verhalten am stärksten daran, wie es in ihrer Kultur ihrer jeweiligen Geschlechterrolle entspricht. Frauen versuchen außerdem deutlich häufiger, angespannte Situationen mit einem Lächeln zu entspannen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Psychological Bulletin 129: 305–334 (2003)

Partnerinhalte