Direkt zum Inhalt

Dunkle Galaxien: Galaxien in einem Hauch von Nichts

Da wird die sichtbare Materie zur bloßen Randerscheinung: Im All gibt es offenbar ganze Galaxien, die aus praktisch nichts anderem als Dunkler Materie bestehen.
Coma-Galaxienhaufen

Manche Galaxien bestehen aus fast reiner Dunkler Materie, der Anteil sichtbarer Materie liegt dort bei nicht einmal einem Prozent. Und wie sich zeigt, sind solche "Dunklen Galaxien" nicht eben selten: Wissenschaftler um Jin Koda von der Stony Brook University in New York berichten nun, über 800 solcher Exemplare gefunden zu haben. Viele davon sind so ausgedehnt wie unsere Milchstraße.

Dunkle Galaxien im Coma-Cluster | Eingekreist sind die neu entdeckten diffusen Galaxien, die nahezu komplett aus Dunkler Materie bestehen.

Fündig wurden sie mit Hilfe des Subaru-Teleskops auf Hawaii in einem etwa 300 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxienhaufen. Die Dunklen Galaxien erscheinen auf Grund ihrer wenigen, weit verstreuten Sterne als lichtschwache Flecke. Die Dunkle Materie selbst lässt sich nur indirekt erschließen: Wäre sie nicht vorhanden, würde die Gesamtmasse der Sterne nicht ausreichen, um die Galaxie zusammenzuhalten, sie würde durch die Schwerkraftwirkung der vielen Nachbargalaxien auseinandergerissen.

Laut Koda entwickelten sich die Dunklen Galaxien zunächst wie andere auch, verloren dann aber auf Grund der Interaktion mit ihren Nachbarn große Mengen Gas, das schließlich für die Sternentstehung fehlte. Übrig blieb die Dunkle Materie, die in allen Galaxien vorhanden ist, aber normalerweise einen geringeren Massenanteil ausmacht.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte