Direkt zum Inhalt

News: Gedenkstätte für Columbia-Opfer auf dem Mars

Die NASA plant den Landeplatz des Mars-Rover Spirit in Angedenken an die beim Shuttle-Unglück im Februar letzten Jahres verunglückten Astronauten "Columbia Memorial Station" zu nennen. Das teilte NASA-Chef Sean O'Keefe gestern auf einer Pressekonferenz mit.

Zudem zeigen neue Aufnahmen des Mars-Roboters unter anderem auch eine Gedenkplakette, die an der Rückseite von Spirits Antenne zur Kommunikation mit der Erde befestigt ist. Abgebildet ist das Logo der verunglückten Columbia-Mission STS-107.

Wie O'Keefe betont, sei die NASA auch während ihrer derzeitigen Stunden der Freude in Gedanken bei den verlorenen Kollegen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte