Direkt zum Inhalt

News: Gen für Schizophrenie entdeckt

Wissenschaftler um Klaus-Peter Lesch und Jobst Meyer von der Universität Würzburg haben in einer Familienstudie eine Genvariante entdeckt, die offenbar mitverantwortlich für die dominant vererbte katatonische Schizophrenie ist. Das Gen namens WKL1 befindet sich auf Chromosom 22 und codiert für ein Protein, das einige Ähnlichkeiten mit Ionenkanalproteinen aufweist. Weitere Studien sollen nun klären, ob Mutationen in WKL1 oder ähnlichen Genen auch in anderen Familienverbänden sowie Einzelfällen Schizophrenie oder vergleichbare Krankheiten auslösen kann.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen

Partnerinhalte