Direkt zum Inhalt

News: Gentherapie für Arthritis?

Mithilfe eines gentherapeutischen Verfahrens ist es Wissenschaftlern gelungen, bei Mäusen eine der rheumatischen Arthritis vergleichbare Krankheit zu heilen. Als Genfähren benutzten die Forscher jedoch nicht abgeschwächte Viren, sondern Immunzellen, die sehr spezifisch in bestimmte Gewebe einwandern können. Die manipulierten T-Helferzellen bewegten sich wie gewünscht in die betroffene innere Gelenkkapsel und stoppten dort die Entzündung. Ebenfalls veränderte Zellen, die ins zentrale Nervensystem wanderten, zeigten die Wirkung jedoch nicht.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Journal of Clinical Investigation 107(10) (2001)

Partnervideos