Direkt zum Inhalt

News: Gentherapie und klassische Chemotherapie gemeinsam gegen Krebs

Wissenschaftlern gelang es, die klassische Chemotherapie in ihrer Wirkung gegen Krebs deutlich zu verstärken, indem sie diese mit Gentherapie kombinierten. James Park und seinen Kollegen von der University of California bauten hierzu ein verändertes Gen für den Tumornekrosefaktor (TNF) in Krebszellen von Mäusen ein. Dieses Gen ließ sich dann durch das in der Chemotherapie weit verbreitete Medikament Cisplatin aktivieren und führte zum Tod der Krebszellen.

TNF hemmt die Bildung neuer Blutgefäße, die ein Tumor für sein ungebremstes Wachstum braucht. Die Kombination von Cisplatin mit der Gentherapie war nach Angaben der Forscher deutlich wirksamer als die Einzeltherapie, ohne dass dabei neue Nebenwirkungen aufgetreten waren.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
University of Chicago, Medical Center
Journal of Clinical Investigation 110(3): 403–410 (2002)

Partnervideos