Direkt zum Inhalt

News: Gestillte Kinder seltener übergewichtig

Muttermilch bewahrt Kinder davor, in ihrer Jugend zu dick zu sein. Eine Studie an über 15 000 Mädchen und Jungen zeigte, dass ihr Risiko für Übergewicht bis ins Teenageralter um 20 Prozent geringer lag, wenn sie mehr als sechs Monate gestillt worden waren. Matthew Gillman von der Harvard University Medical School zufolge machen die Ergebnisse Sinn. Beim Stillen haben die Säuglinge mehr Kontrolle darüber, wann und wie viel sie trinken, was ihr späteres Essverhalten beeinflussen könnte. Womöglich bietet auch die Muttermilch selbst eine Art "Stoffwechsel-Programmierung", durch die sich weniger Fett anreichert, spekuliert der Wissenschaftler weiter.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Journal of the American Medical Association 285(19): 2453–2460 (2001)

Partnervideos