Direkt zum Inhalt

Partnerschaft: Gesünder leben funktioniert besser zu zweit

Wer ein Laster loswerden will, schafft das meist erfolgreicher gemeinsam mit dem Partner.
Paar joggt am StrandLaden...

Mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport treiben, abnehmen – solche guten Vorsätze lassen sich wesentlich leichter umsetzen, wenn der Partner mitmacht. Das bestätigten nun Forscher um Sarah Jackson vom University College London – und beziffern den Effekt in einer statistischen Analyse erstmals genauer. Die Wissenschaftler untersuchten dazu die Daten von mehr als 3700 Paaren über 50 Jahren, die an der English Longitudinal Study of Ageing teilgenommen hatten. Dabei zeigte sich relativ deutlich, dass sich der Wandel hin zu einem gesünderen Lebensstil am besten gemeinsam umsetzen ließ.

So entdeckten die Forscher beispielsweise, dass rund 50 Prozent der Probandinnen, die mit dem Rauchen aufhören wollten, auch tatsächlich abstinent blieben, wenn der Ehemann oder der Lebenspartner gleichzeitig ebenfalls die Entwöhnung in Angriff nahm. Unter den Frauen, die bereits mit einem Nichtraucher zusammenlebten, schafften das dagegen nur 17 Prozent – und sogar nur acht Prozent, wenn der Partner währenddessen munter weiterqualmte. Ein ähnlicher Effekt zeigte sich bei Männern – auch wenn es um mehr Bewegung oder die Gewichtsreduktion ging.

Jackson und ihr Team raten daher, die guten Neujahrsvorsätze lieber zu zweit in die Tat umzusetzen. Dabei könne ebenso ein guter Freund oder Arbeitskollege helfen, der das gleiche Ziel hat und mit dem man sich beispielsweise gegenseitig motivieren kann, nach der Arbeit noch joggen zu gehen oder im Schwimmbad ein paar Bahnen zu ziehen.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos