Direkt zum Inhalt

Bildergalerie: Gladiatoren in Marmor

Die italienische Polizei staunte nicht schlecht, als ihr dieser Fund ins Netz ging: Zwölf großformatige Marmorplatten mit der Darstellung römischer Gladiatorenkämpfe kamen zum Vorschein, als Ermittler kürzlich in Fiano Romano das Versteck illegaler Schatzsucher aushoben.

Nicht nur die Größe und das Alter der Reliefs seien bemerkenswert, sondern auch die besonders hochwertige Ausführung, erklärte Anna Maria Moretti von der Antikenbehörde Süd-Etruriens: "Der Detailreichtum ist unglaublich."

Die Tafeln aus Carrara-Marmor stammen aus dem ersten Jahrhundert vor Christus und waren vermutlich in einem noch unbekannten Grab in der Nähe des rund vierzig Kilometer von Rom entfernten Fundorts angebracht gewesen, so Moretti.

Zu sehen sind teils hoch dramatische Szenen: Umringt von Horn- und Trompetenspielern hält beispielsweise ein halbnackter, mit Schwert und Schild bewaffneter Gladiator den Fuß auf das Handgelenk seines gestürzten Gegners. Der bittet mit erhobenem Finger um Gnade.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte