Direkt zum Inhalt

Planetengeologie: Glas auf dem Mars

Aufnahmen der Marsoberfläche zeigen, wo einst Meteoriteneinschläge Gestein in Glas umwandelten. Die Strukturen könnten alte Lebensspuren konserviert haben.
MarsLaden...

Durch die immense Hitze beim Aufschlag eines Meteoriten wurden auch auf der Oberfläche des Mars immer wieder Gesteine in Glas umgewandelt, wie nun eine Analyse von Aufnahmen des Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) belegt. Es scheint sich dabei um ein vergleichsweise häufiges Merkmal der Marsgeologie zu handeln.

Auf der Suche nach solchen Glasformationen, die man auch von der Erde kennt, hat ein Forscherteam um Kevin Cannon von der Brown University in Providence die Daten des Spektrometers CRISM an Bord des Mars-Orbiters ausgewertet. Die glashaltigen Strukturen lassen sich erkennen, wenn man das Spektrum des von ihnen zurückgeworfenen Lichts misst.

Altglas im Alga-KraterLaden...
Altglas im Alga-Krater | Grün dargestellt sind Stellen, die auf Grund ihrer Spektraleigenschaften auf das Vorhandensein von Glas hindeuten. Wonach die Wissenschaftler suchen mussten, bestimmten sie zunächst durch Experimente im Labor. Das schwache Signal des Impaktglases wird in den CRISM-Daten von der Umgebung überdeckt.

Den Forschern zufolge könnte es sich lohnen, bei künftigen Marsmissionen solche Stellen genauer in Augenschein zu nehmen: Studien auf der Erde haben jüngst gezeigt, dass in solchen Impaktgläsern mitunter organische Moleküle dauerhaft erhalten bleiben. Sollte also der Mars in seiner Jugend ebenfalls Leben beherbergt haben, könnte sich womöglich in den Strukturen der entscheidende Beleg dafür verbergen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos